Immobilienmarkt Griechenland

Profis kaufen gerade jetzt!

>>> Käufer erzielen jetzt attraktive Tiefpreise

>>> die vieldiskutierte Staatspleite betrifft nicht Immobilien

>>> die Griechen treten gastfreundlich auf wie immer, denn sie schätzen gerade in der Krise die Investoren

6 Fakten, um gerade jetzt eine Immobilie in Griechenland zu kaufen

* Niedrige Immobilienpreise
>>> Preise 30-40% unter Vorkrisenzeit – seit der Finanzkrise ist Griechenland zum Ziel der professionellen Schnäppchenjäger geworden
>>> Griechenland hat im Augenblick die günstigsten Immobilien im gesamten Mittelmeerraum zu bieten

* Einmalige Steuervorteile
>>> die Grunderwerbssteuer wurde seit 2014 dauerhaft von 8% auf 3% gesenkt
>>> Steuerfreie Immobilienspekulation durch Abschaffung Kapitalertragssteuer für 2015/2016 möglich
>>> die neu eingeführte Immobiliensteuer ENFIA soll demnächst reduziert werden

* Immobilienfinanzierung nahezu zinsfrei durch den Verkäufer
>>> Das Zivilgesetzbuch (Astikós Kódikas) sichert die Kaufpreiszahlung in frei vereinbarten Raten für krisengeplagte Verkäufer ab

* Bezahlung der Immobilie nach geltendem EU-Recht auch im Ausland möglich
>>> falls Sie die Immobilie eines EU-Ausländers in Griechenland erwerben oder an einen EU-Ausländer verkaufen, muss die Bezahlung nicht in Griechenland abgewickelt werden

* Immobilienwerte sind resistent gegen Währungsreformen
>>> werden immer in Hartwährung gehandelt, das war auch Fakt vor der Euroeinführung 2001 (Immobilienwährung DM zur Drachmenzeit)
>>> Preisanstieg durch höhere Nachfrage bei Verbleib in der Eurozone (Sicherheit) als auch im Falle des Grexit (Währungsvorteil)

* Wertentwicklung durch steigende Nachfrage wegen anhaltendem Tourismusboom seit 2012 – selbst die Statistiken 2015 sind vielversprechend
>>> attraktve Ferienziele wie die neu entdeckte Golfdestination Messenien bieten nach der eingetretenen Preisstabilisierung ansteigende Wertentwicklung

Griechenland hat trotz aller wirtschaftspolitischen Diskussionen an seiner Attraktivität durch die Kulturgeschichte, Landschaft und Gastfreundschaft nichts eingebüßt. Ihr Immobilienerwerb in Griechenland ist attraktiv und sicher – währungsunabhängig!

Der Immobilienmarkt in Griechenland zeigt nicht unbedingt eine einheitliche Entwicklung bei den Wohn-, Gewerbe- und Ferienimmobilien. Die seit 20 Jahren aufgebaute Immobilienblase ist durch die Weltwirtschaftskrise in 2009 geplatzt, mit der Folge, dass der Markt in den Jahren der wirtschaftlichen Verunsicherung 2009-2011 stark eingebrochen ist.  Als die EU und der IWF erkennen ließen, dass Griechenland und die anderen Krisenstaaten in jedem Fall in der Eurozone verbleiben werden, stiegen die Vertragsabschlüsse seit 2012 wieder deutlich an, wobei die Bereitschaft der Verkäufer, billige Kaufangebote zu akzeptieren, immer mehr abnahm. Mittlerweile hat sich ein neues Preisniveau für Ferienhäuer und Grundstücke stabilisiert, das ca. 30%- 40%  unter dem Niveau des Booms anzusetzen ist. Auf Grund des seit 2012 steigenden touristischen Interesses an Griechenland und Messenien ist erstmals wieder mit leicht steigenden Immobilienpreisen im Ferienhausbereich zu rechnen. Die Guthabenzinsen bei den europäischen Banken sowie die Bauprojekte des Luxusresorts Costa Navarino bei Pylos und weiterer Luxushotelketten bei Messini unterstützen diesen Trend. Es ist nach wie vor attraktiv,  jetzt einen Immobilienkauf in Griechenland durchzuführen! Die mittelfristige Wertsteigerung Ihrer Immobilie ist angesichts der Entwicklung der Infrastruktur, Tourismus und Wirtschaft vorhersehbar.

Wir sind stolz über das Kompliment, dass wir das einzige Immobilienbüro Messeniens waren, das selbst während der Krisenjahre kontinuierlich Kaufverträge bei der Rechtsanwaltskammer vorlegten. Unsere Position im Markt zeigt damit eine Stabiltät, die auf einem langjährigen Erfahrungsreichtum basiert, von dem Sie als unser Kunde profitieren.

 

x