Suchergebnisse

Griechische Immobiliensteuern sind attraktiv

Geschrieben von Thomas Ertl am 21.12.2017
| 0

Messenien

Presseberichte verbreiten das Bewusstsein über hohe Steuerlasten in Griechenland. Das mag auf Einkommensteuern und Immobiliensteuern in Stadtbereichen wie Athen und Thessaloniki zutreffen. Allerdings sind Ferienimmobilien hiervon weniger betroffen, da diese meistens in ländlichen Gebieten liegen, und sich dort die „Einheitliche Immobiliensteuer“ ENFIA auf einem niedrigen Niveau befindet. Des weiteren sieht der griechische Staat Steuererleichterungen für den Käufer wie den Verkäufer vor: Die Grunderwerbssteuer wurde seit 2014 von ursprünglich 11% auf 35 dauerhaft reduziert, und die Kapitalertragssteuer wurde ein weiteres Jahr bis zum 31.12.2018 ausgesetzt

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

Objekte vergleichen